Besucher-Statistik
Online:
2
Besucher heute:
14
Besucher gesamt:
117.027
Zugriffe heute:
32
Zugriffe gesamt:
320.975
Besucher pro Tag: Ø
53
Zählung seit:
 08-08-2011

 

 

 

3. Spieltag für die Pritzwalker FHV Hockey Knaben C in Pritzwalk

Gastgeber spielt gut, punktet aber überhaupt nicht.

 

Das 3. Turnier für Hallenhockey Altersklasse Knaben C findet in Pritzwalk statt.

Spielfrei ist der Schweriner SC.

Der Gastgeber kann den Heimvorteil in der Pritzwalker Quandthalle nicht nutzen. Die Hansestädter aus Stralsund gehen als Gewinner des Spieltages hervor. Sie bleiben direkter Verfolger des spielfreien Tabellenführer Schweriner SC. Der ATSV Güstrow schafft mit zwei Siegen den Anschluss und erhebt nun berechtigten Anspruch auf den 3. Tabellenplatz.

Dank des besseren Torverhältnisses bleibt der Pritzwalker FHV auf Platz 3. In der Auftaktbegegnung tritt der Pritzwalker FHV gegen den Stralsunder HC an. Sehr konzentriert und motiviert beginnen die Gastgeber. Sie bestimmen die Anfangsphase und erspielen sich gute Torchancen. Nach 7 Minuten führen sie durch Tore von Jano und Lion Kaps 2:0. Bis zur 10. Spielminute hätte der Vorsprung deutlich höher ausfallen müssen. Hoher Laufaufwand und der guter Kampfgeist lassen in den letzten Minuten vor dem Seitenwechsel nach. Stralsund kommt zu 2 kurzen Ecken, die FHV Torhüter Maximilian Schoof mit seinen Spielern gut abwehrt. Mit der 2:0 Führung geht der Pritzwalker FHV( nach 15 Min.) in die Halbzeit Pause. Kurz nach Wiederbeginn gelingen den Hansestädtern der Anschlusstreffer und der Ausgleich. Die Pritzwalker werden unsicherer und verlieren die guten Phase der ersten Minuten.

Eine vom FHV abgewehrte Kurze Ecke bestraft der Schiedsrichter mit 7m. Der SHC verwandelt unhaltbar und geht erstmals in Führung. Zwei weitere KE des SHC führen nicht zum Ausbau des Ergebnisses. Die folgende KE des Gastgebers landet zwar im Tor der Stralsunder, der SR hat jedoch zuvor einen technischen Fehler des FHV Stürmer gesehen. In den Schlussminuten ist der Gastgeber noch mal auf Ergebnisverbesserung bemüht, verliert aber in der Vorwärtsbewegung mehrmals den Ball und handelt sich so Tore bis zum 2:6 ein. Eine Minute vor Abpfiff kann der Pritzwalker FHV mit verwandelter KE von Jano Kaps nur auf 3:6 verkürzen.

 

Das zweite Spiel des Tages AK Knaben C gewinnt ATSV Güstrow gegen HSG Uni Greifswald mit 2:0 und holt die ersten 3 Punkte.

Anschließend trifft der Pritzwalker FHV auf ATSV Güstrow. Das Hinspiel in Schwerin gewinnt der FHV klar mit 5:0.

Die warnenden Worte des Trainers, das Spiel nicht zu leicht zu nehmen, halten nur 3 Minuten. Der Gastgeber geht noch in der 1. Minute durch das Tor von Lion Kaps in Führung, muss dann aber in der 3. den Ausgleich hinnehmen. Beide Teams verwandeln ihre KE nicht in Tore. Vor dem Seitenwechsel bringt Michel Wiegandt den FHV in Führung. Alwin Walzer scheitert gleich nach dem Anstoß äußerst knapp. Güstrow gelingt früh der Ausgleich zum 2:2 und anschließend die 2:3 Führung. Noch einmal schafft der Pritzwalker FHV den Ausgleich(J. Kaps), worüber sie sich nur kurz freuen, da praktisch im Gegenzug der Siegtreffer der Güstrower fällt.

 

Das 4. Spiel der Kn. C zwischen den Hansestädten entscheidet Stralsund eindeutig für sich. Sie deklassieren Greifswald mit 11:0. Damit gleichen sie nach Punkten mit dem Schweriner SC aus(je 12), können trotz des hohen Sieges das gute Torverhältnis der Schweriner nicht übertreffen.

 

Das nächste Turnier findet in Güstrow statt.

 

FHV   : Jonas Plutniok, Florian Pekrul, Jasper Zeiger, Maximilian Schoof, Lion Kaps, Jano Kaps, Michel Wiegandt, Finn Falkenhagen, Eric Hackert, Alwin Walzer, Ferris Schöne, Niklas Abel und Malte Abel

 

 

Kl.-Peter Krienke